de /

en

Aktuelles rund um die Bundesschule

Wir machen mit!

Da alle Großveranstaltungen vorerst abgesagt werden mussten, hat sich die UNESCO dieses Jahr etwas Neues einfallen lassen, um den UNESCO-Welterbetag publik zu machen: Sie hat eine ganze Website entworfen, auf der alle Welterbestätten in Deutschland Kurzinterviews hochladen können, in denen Akteure Lieblingsplätze in ihrer Welterbestätte zeigen und Fragen zur Bedeutung der Welterbestätten beantworten. Und für Kinder und Jugendliche soll es kostenfreie interaktive Formate geben. Wir machen mit! Ab dem 7. Juni können Sie unsere Videos unter www.unesco-welterbetag.de ansehen. Für unsere jungen (und jung gebliebenen) Bauhaus-Fans halten wir ein Ausmalbild der Bundesschule und Faltanleitungen à la Bauhaus-Vorkurs parat.

Bauhaus-Führungen im Grünen:
donnerstags und sonntags 11.30 Uhr und 14.30 Uhr

Ab dem 24. Mai bieten wir neben unseren Donnerstags-Führungen auf dem Gelände des Bauhaus Denkmals Bundesschule Bernau auch wieder Sonntags-Führungen um jeweils 11.30 Uhr und 14.30 Uhr an. Bei einem Spaziergang über das Gelände des UNESCO-Welterbes und um die Bundesschule herum, erfahren Sie alles über die Bau- und Nutzungsgeschichte des Bauhausensembles. Ab sofort wieder hier online buchbar.

Papierarbeiten aus dem Bauhaus Vorkurs

Für die Coronazeit hat der amerikanische Papierkünstler Eric Gjerde uns seine Faltanleitungen aus dem Vorkurs der Internationalen Sommerschule 2017 zur Verfügung gestellt. Viel Spaß beim Falten.

 

Download PDF (6,5 MB)

 

BAUHAUS BERNAU DIGITAL

Unsere Bauhaus-Website hat jetzt ein neues Gesicht! Mit klarerer Struktur und zahlreichen neuen Fotos quer durch die Geschichte der einstigen Bundesschule des ADGB zeigen wir allen Architekturenthusiasten, Bauhaus-Liebhabern und Geschichtsfans, wie vielfarbig und einzigartig das Bauensemble am Hannes-Meyer-Campus ist. Außerdem sind wir nun endlich auch in den sozialen Netzwerken unterwegs. Folgen Sie uns unter @bauhausdenkmalbernau auf Facebook und Instagram!

Neue Publikation

„Der Architekt Georg Waterstradt – Ein Lebensbild“ ist der Titel einer neuen Publikation in der Schriftenreihe zur Bau- und Nutzungsgeschichte. Das Heft Nr. 9 bietet erstmals einen biografischen Überblick zum Leben und Schaffen des Architekten und Journalisten Georg Waterstradt (1915–1990). Im Auftrag der Gewerkschaften entwarf er 1950 die Erweiterungsbauten für die seit 1930 existierende Bundesschule Bernau. Mit seinem Entwurf setzte er in eigenständiger Weise das als UNESCO-Welterbe gewürdigte Werk der Bauhaus-Architekten Hannes Meyer und Hans Wittwer fort.

Im Zusammenhang mit der Anfang der 1950er Jahre in der DDR geführten „Formalismusdebatte“, einer ideologischen Kampagne zur Verurteilung sogenannter „volksfeindlicher“ Kunstrichtungen, gerieten auch die Erweiterungsbauten in Misskredit. Sie bilden heute einschließlich der Neu- und Umbauten der Jahre 2003/2004 ein eigenständiges Bauensemble. Waterstradt geriet als Architekt der Bernauer Bauten jedoch weitgehend in Vergessenheit.

MEHR

Ausstellung im Lehrerhaus

Die Ausstellung „SCHULE IM WALDE“ – 1928 BIS HEUTE in den Räumen des baudenkmal bundesschule bernau e. V. widmet sich der bewegten Bau- und Nutzungsgeschichte der einstigen Bundesschule und dem Leben auf dem Campus: Vom Bau der Schule durch das legendäre Bauhaus in Dessau für den ADGB, über die Besetzung der Schule durch die SA und die hiermit verbundene Nutzung als Reichsführerschule bis 1945, bis zu ihrer jahrzehntelangen Funktion als prestigeträchtige Gewerkschaftshochschule der DDR und dem folgenden Leerstand bis hin zur erfolgreichen Sanierung und derzeitiger Nutzung als Internat der Handwerkskammer Berlin.

 

Unsere Ausstellung „SCHULE IM WALDE“ – 1928 BIS HEUTE im Lehrerhaus am Hannes-Meyer-Campus 9 bleibt weiterhin geschlossen, da sich die Hygienevorgaben des Landes Brandenburg in den Räumlichkeiten nicht zuverlässig umsetzen lassen.

MEHR

WIEVIEL BAUHAUS STECKT IM BAUHAUS?
Das Inventar der Bundesschule

Dass Hannes Meyer an der Planung des Baus der Bundesschule des ADGB nicht nur seinen vormaligen Büropartner, den Schweizer Architekten Hans Wittwer, sondern gleich die ganze Bauabteilung des Bauhauses Tage und Nächte lang einspannte, ist kein Geheimnis. Doch wieviel Bauhausdesign steckt eigentlich im Bauwerk? Dieser Frage geht die Bauhausforscherin Anja Guttenberger in ihren Kurzbeiträgen unter dem Motto „vom Bau zum Bett“ nach.

MEHR

Anfahrt

Nächste Führungen

PUBLIKATIONEN

Hier finden Sie eine Übersicht aller Publikationen des Vereins.