de /

en

Aktuelles

Fortschritte auf der Baustelle
Das Besucherzentrum wächst

Der 29. Juli 2020 war ein gleich doppelt historischer Tag am Bauhaus Campus Bernau. Auf den Tag genau 92 Jahre nach der Grundsteinlegung für die ehemalige Bundesschule wurde auch der Grundstein für ihr Besucherzentrum gelegt. Seit 2017 ist das von den Schweizer Architekten Hannes Meyer und Hans Wittwer und dem Bauhaus in Dessau entworfene Bauensemble UNESCO-Welterbestätte. Zu diesem Zeitpunkt wusste Bernaus Bügermeister André Stahl: „Der Welterbestatus wird ganz sicher dazu beitragen, diesen Schatz vor den Toren der Hauptstadt einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen.“ Mit dieser Annahme sollte er recht behalten, denn seither finden immer mehr Besucher den Weg in den beschaulichen Ortsteil Waldfrieden, um sich dieses großartige Bauwerk anzuschauen.

 

Da das Gebäude ein „lebendes Denkmal“ ist und von der Handwerkskammer Berlin als Lehrlingsinternat für das nahegelegene BIZWA (Bildungs- und Innovationszentrum Waldfrieden) genutzt wird, entsteht nun gegenüberliegend ein Besucherzentrum. Es schließt gleichzeitig die Baulücke, die zwischen Bauhaus-Welterbe, Erweiterungsbauten (die nun das Oberstufenzentrum I Barnim beherbergen) und barnim-gymnasium nach dem Abriss der alten Mensa entstanden war. Dieser Zusammenschluss ist fast schon symbolisch für das geplante Programm des Besucherzentrums, denn im Vordergrund steht, Anwohner und Campus-Anlieger mit Besuchern aus aller Welt zusammenzubringen. Das von Steimle Architekten aus Stuttgart entworfene Besucherzentrum – ein Pavillonbau aus Beton, Glas und Stahl – wird sich durch seine großzügige Transparenz mühelos in den Bauhaus Campus Bernau einpassen. Schon von außen werden die Besucher Einblicke in die Ausstellung bekommen und so zum Hereinkommen eingeladen.

 

Mittlerweile steht schon die Schalung aus einzelnen schmalen Brettern. In Beton ausgegossen, wird sich jedes einzelne Brett abdrücken und in den Wand- und Deckenelementen verewigen. Die Dimensionen des Besucherzentrums sind schon deutlich erkennbar und das Ziel, das Besucherzentrum im Sommer 2021 zu eröffnen, rückt immer näher. Gebaut und finanziert wird das Besucherzentrum von der Stadt Bernau bei Berlin, gefördert durch das Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“. Betreiberin wird die BeSt Bernauer Stadtmarketing GmbH.